"Leben leicht gemacht – The Biggest Loser": Sendetermine, Moderation und Kandidaten der neuen Staffel

"Leben leicht gemacht – The Biggest Loser": Sendetermine, Moderation und Kandidaten der neuen Staffel

Features

Am 5. Februar startet “Leben leicht gemacht – The Biggest Loser” in eine neue Staffel. Das müssen Zuschauer über die neuen Folgen wissen.

Mit viel Sport und gesunder Ernährung zum Traumgewicht: “Leben leicht gemacht – The Biggest Loser” startet in eine neue Staffel. Wann ist die Sendung zu sehen, welche Coaches kümmern sich um die Kandidatinnen und Kandidaten der Abnehmshow und wer macht mit?

Die Sendetermine

“Leben leicht gemacht – The Biggest Loser” startet am 5. Februar 2023 um 16:30 Uhr in Sat.1. Ab dem 12. Februar wird die Sendung jeden Sonntag um 17:30 Uhr in Sat.1 oder auf Joyn zu sehen sein. Angekündigt sind 14 Episoden, die letzte Folge würde demnach am 7. Mai um 16:30 Uhr ausgestrahlt werden.

Die Coaches und Kandidaten

Als Coaches mit dabei sind neben Camp-Chefin Christine Theiss (42) erneut Ramin Abtin (50) und Sigrid Ilumaa. Letztere ist seit acht Jahren Teil der Show. Anfangs arbeitete sie noch im Hintergrund mit den Teilnehmenden, ab 2022 trat sie dann als Coach vor die Kamera – mit Erfolg. Ihr Kandidat Patrick aus Team Pink konnte die Abnehmshow gewinnen. Auch dieses Mal möchte sie mit Team Orange ganz vorne landen. “Sie ist eine sehr herzliche Frau, die gut auf Menschen zugehen kann und sie vorurteilsfrei annimmt”, erklärte Christine Theiss 2022 im Interview mit spot on news. “Neben ihrer fröhlichen und motivierenden Art hat sie aber auch ein gutes Fachwissen und bringt viel Erfahrung im Umgang mit Übergewichtigen mit.”

Ramin Abtin ist ein echtes Urgestein der Sendung. Seit 2013 ist der ehemalige Kickbox-Weltmeister und Sportpädagoge als Coach im Camp mit dabei. Bereits sechsmal konnte er laut Sat.1 mit seinem Team gewinnen. Auch dieses Jahr tritt er mit seinem Team Lila um den Sieg an. Die Trainer werden auf 20 motivierte Kandidatinnen und Kandidaten treffen.

Unter anderem will Torsten abnehmen, mit 227,1 Kilo ist er der schwerste Kandidat von “Leben leicht gemacht – The Biggest Loser” 2023. “Mein Körper schadet mir. Meiner Gesundheit. Meinem Gemüt”, weiß der 42-Jährige. Auch Vivienne (22) hofft mit 142,6 Kilo auf den Einzug ins Camp. “Ich funktioniere im Alltag nur noch. Ich lebe nicht mehr. Und ich brauche hier Hilfe. Ich schaffe das nicht mehr alleine”, sagt die Kandidatin.

Die Camps

Zunächst werden 30 Kandidatinnen und Kandidaten auf die griechische Insel Naxos reisen, um sich für den Einzug ins Abnehmcamp zu qualifizieren. 20 Teilnehmende meistern diese erste Hürde und erfahren dann: Es wird zwei Camps geben. Im Luxuscamp warten stylische Unterkünfte, ein top ausgestattetes Fitness-Studio und sogar ein Pool. Im Basic-Camp gibt es nur Matratzenlager, Outdoor-Duschen und LKW-Reifen als Trainingsgeräte. “Mit den zwei Camps sorgen wir für eine Extraportion Motivation”, erklärt Camp-Chefin Dr. Christine Theiss. “Denn jede Woche entscheidet sich neu, welches Team in das Basic-Camp einziehen muss und wer ins Luxus-Camp darf. Und das hängt ganz alleine von der Leistung der Kandidatinnen und Kandidaten ab.”

Die Geschichte von “The Biggest Loser”

Bei “The Biggest Loser” handelt es sich um die Adaption der gleichnamigen US-Show. Die deutsche Variante wurde erstmals 2009 mit Ex-Eiskunstläuferin Katarina Witt (57) als Moderatorin bei ProSieben ausgestrahlt. Danach wechselte das Format zu Kabel eins, die Moderation übernahm die ehemalige Boxerin Regina Halmich (46). Seit Staffel vier ist Sat.1 die TV-Heimat der Show und Ex-Kickboxerin Theiss deren Gesicht. 2022 wurde die Sendung in “Leben leicht gemacht – The Biggest Loser” umbenannt.

Source: New feed